Konfigurieren der MegaZine3 Anzeige

MegaZine3 kann über mehr als 100 Parameter konfiguriert und detailliert an eigene Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden. Über diese Parameter kann die Bedienoberfläche von MegaZine3, d.h. z.B. die Größe und Anzahl der Bedienknöpfe, einfach festgelegt werden. Da alle Parameter sinnvoll vorbelegt sind, müssen diese aber in den meisten Fällen nie verändert werden.

mz3Tool bietet einen einfachen Zugriff auf diese Parameter. Wie dies erfolgt, ist weiter unten beschrieben. In dem nächsten Abschnitt geben wir zunächst Detail-Informationen, die hilfreich sind, um die Originaldatei “die mz3-Datei) interpretieren zu können. Dieser Abschnitt kann aber auch übersprungen werden 😉

Hintergrund Information: XML Dateien

Konfigurations-Parameter werden der zentralen Konfigurationsdatei für Mz3 Titel, der “mz3 Datei” hinzugefügt. Diese mz3-Datei beschreibt das Buch und wird von der MegaZine3 Software genutzt, um den Mz3 Titel, sprich das Buch, darzustellen. mz3Tool erstellt die mz3 Datei automatisch auf Basis der Einstellungen, die über die PDF Datei oder den Benutzer erfolgen.

Der Aufbau einer mz3-Datei entspricht den Regeln der “XML Syntax”. Diese Beschreibungssprache (“extended markup language“) entspricht der für Internetseiten genutzten HTML Sprache.

Wir lehnen uns an den Sprachgebrauch der XML Syntax an und nennen die Parameter daher meist “Attribute”. Alternativ wird auch von “properties” (Eigenschaften) gesprochen.

Attribute werden direkt einem “tag” hinzugefügt. Ein “tag” legt bei MegaZine3 den Wirkungsbereich fest. Beispiele für solche “tags” sind <book> und <page>. Umfangreichere Daten können auch als “child tag” (also als “Kinder”) einem Tag, dem “parent tag” (Eltern-tag) hinzugefügt werden. Wie gesagt: All das dient nur zur Erklärung und muss nicht beherrscht werden, da mz3Tool diese Strukturen automatisch erzeugt.

Der prinzipielle Aufbau so einer “parent-child” Deinition sieht wie folgt aus:

<parent-tagname attribute1-name=”attribute1 value” attribute2-name=”attribute2 value” …>
<child elementname />
</parent tagname>

Oder als eher “reales” Beispiel eines “Mini-Buchs” mit nur 2 Seiten, wobei die 2. Seite leer ist:

<book pageheight=”600″ pagewidth=”800″ plugins=”gestures,navigationbar,keyboardnavigation” >
<chapter>
<page>
<img src=”path to image” />
</page>
<page />
</chapter>
</book>

Kind-Elemente werden von den Eltern-tags umschlossen, liegen also zwischen einem Start-tag und dem zugehörigen Ende-tag. Das Ende-Tag wird durch einen “/” am Anfang gekennzeichnet. Beispiel: <book></book> (ein leeres Buch ohne “Kinder”, also ohne Kapitel oder “Kindes-Kinder” wie Seiten).

Child tags können wiederum weitere child tags enthalten, wodurch eine hierarchische, verschachtelte Struktur entsteht, die sehr gut geeignet ist, “verschachtelte Dinge wie eben Bücher zu beschreiben. Ein Buch enthält ja Kapitel, Kapitel enthalten Seiten, Seiten enthalten Bilder etc.

Auch wenn dieses Wissen zur Nutzung von MegaZine3 nicht benötigt wird, kann es helfen, einige Dinge schneller und einfacher durch direktes Ändern einer mz3- oder sonstigen XML-Konfigurations-Datei zu erreichen. Dies kann mit jedem Text-Editor erfolgen. Empfehlenswert sind aber spezielle Editoren, welche die XML Syntac verstehen und zur besseren Darstellung nutzen können. Die XML Struktur wird z.B. farblich hervorgehoben. Beispiele solcher Editoren sind “Sublime Text” oder “notepad++”.

Dokumentation: WIKI

Alle von MegaZine3 unterstützten Attribute sind in der zentralen MegaZine3 Dokumentation, der WIKI, aufgelistet.
Den Link zur Wiki kann man in der Antwort auf die Frage: “What kind of documentation is available?” im FAQ Bereich  finden.

Die Wiki ist leider überwiegend auf Englisch ;-(

Auf der Startseite der WIKI sind dann Links zu den generellen Buch Attributen und der  Liste Der speziellen/neuen Attribute zu finden:

wikiMain

Bitte lesen Sie die Beschreibung der einzelnen Attribute, um einen Einblick in die Möglichkeiten zu bekommen, welche durch die Attribute geboten werden.

Hier noch einmal die Links, unter denen man die Beschreibung der unterstützten Attribute und deren gültigen Wertebereiche findet:

Attribut-Werte setzen

Attribute werden durch mz3Tool der mz3-Datei hinzugefügt. Die Definition der Attribute kann in mz3Tool recht einfach erfolgen: Im Einstellungsfenster “Book Attributes” stehen einige Attribute direkt zur Verfügung, alle anderen müssen als “Attribut – Wert” Paar eingegeben werden:

bookAttributes    bookAttributeSetting

Auf diese Weise stehen alle Attribute zur Verfügung. Sobald ein Wert geändert wird, erfolgt automatisch eine Neu-Erstellung des Mz3 Titels (automatischer Start eines “Create”-Laufs), sodass Änderungen sofort begutachtet werden können. Die Namen der Attribute werden überprüft. Wird der Name nicht in der Liste der erlaubten Attributnamen gefunden, werden ähnliche Attribute in einer Statusanzeige aufgelistet; eine kleine Hilfsfunktion. Wird auch kein ähnlicher Name gefunden, wird die WIKI aufgerufen, sodass man dort nachschauen kann.

Falls Sie nun die XML Definition sehen wollen: Ein Klick auf den kleinen “XML” unten rechts Öffnet den aktuell mit der “.xml” Erweiterung verknüpften Editor und zeigt die Definitionen an. Diese werden mit einem CREATE-Lauf in die mz3-Datei übernommen

“Buch” bzw.  “Seiten” Attribute

Wie der Name schon sagt, wird der Geltungsbereich der in dem entsprechenden Fenster definierten Attribute über das entsprechende “book” oder “page” tag festgelegt. Die Buch-Attribute gelten für das gesamte Buch (den ganzen Mz3 Titel). Seitenattribute sind auf den festgelegten Seitenbereich begrenzt.
Beispiel eines Seiten-Attributs: foldfx
Dieses Attribut legt die Stärke des Falz-Effekt zwischen der linken und rechten Seite fest.
Dieser Effekt kann z.B. für ausgewählte Seiten verstärkt werden.
Dazu wählt man entweder einzelne Seiten über eine Liste von Seitennummern aus: 3, 7, 15
Eine andere Möglichkeit ist die Angabe von Seitenbereichen: 5-15, 19-23
Die erste und letzte Seite werden dabei durch ein “-” Zeichen symbolisiert. Um z.B.  alle Seiten von Anfang bis Seite 3 und dann alle Seiten ab Seite 10 bis zur letzten Seite festzulegen, gibt man folgendes als Seitenbereich an: -3, 10-
Kategorien: Technisch und Tipps & Tricks.